Modul 9 Wissenschaftliche Abschlussarbeit

Lehrveranstaltungen Typ SWS ECTS Semester
Vorbereitung Bachelor-Arbeit SE 3 6 5
Bachelor-Arbeit SE 3 10 6

Fachliche und methodische Kenntnisse
Die Studierenden lernen, eine Fragestellung für eine eigenständige empirische Untersuchung zu entwickeln, die Umsetzung dieser Untersuchung zu planen, die dafür notwendigen Erhebungen selbst durchzuführen und schließlich einen entsprechenden Abschlussbericht zu verfassen.

Kognitive und praktische Fertigkeiten
Die Studierenden wissen, wie man eine kleine Studie mit durchaus wissenschaftlichem Anspruch konzipiert und umsetzt und beginnen, in ihrer wissenschaftlichen Ausbildung erste Interessensschwerpunkte zu setzen.

Soziale Kompetenz, methodische Fähigkeiten und Innovationskompetenz
Die Studierenden entwickeln ihre Arbeitsprogramme in kleinen Gruppen und lernen dabei, sich gegenseitig im Geiste wissenschaftlicher Kooperation zu unterstützen, konstruktive Kritik an der Arbeit anderer zu äußern und umgekehrt mit der Kritik anderer an ihrer eigenen Arbeit konstruktiv umzugehen.

Lehr- und Lernformen
Arbeit in Kleingruppen zur Themenfindung und Planung der Abschlussarbeit (5. Semester); individuelle Betreuung bei der Umsetzung des Vorhabens im 6. Semester

Voraussetzungen
positiver Abschluss aller Lehrveranstaltungen im Modul 5 („Sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden“) als Voraussetzung zur Zulassung in das Seminar „Vorbereitung Bachelor-Arbeit“

Arbeitsaufwand
16 ECTS / 6 SWS (Präsenz); insgesamt 400 Arbeitsstunden; davon 90 Einheiten (= 67,5 Stunden) Präsenzzeit

Prüfungsform
Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter

Dauer
5. und 6. Semester

Stellung im Studienplan
Die Vorbereitung und Umsetzung der Bachelor-Arbeit stellt – wie im Handwerk das Gesellenstück – gleichsam den Schlussstein der gesamten wissenschaftlichen, d. h. theoretischen und forschungspraktischen Arbeit im Bachelor-Programm dar.