Modul 8 Psychologische Handlungskompetenzen

Lehrveranstaltungen Typ SWS ECTS Semester
Selbsterfahrung Kleingruppe UE 4 4 1
Gesprächsführung UE 4 4 2
Moderation UE 4 4 3
Führen und Teamdynamik UE 4 4 4
Krisen- und Konfliktmanagement UE 4 4 5
Organizational Lab UE 4 5 6

Fachliche und methodische Kenntnisse
Die Studierenden lernen psychologische Techniken und Interventionsformen in Bezug auf Gesprächsführung, Moderation, Teambildung, Führen von Gruppen und Konfliktmanagement kennen und anwenden.

Kognitive und praktische Fertigkeiten
Die Studierenden entwickeln in aufeinander aufbauenden Übungen „kommunikative Kompetenzen“, die sie späterhin in unmittelbar alltagspraktisch-beruflichen als auch in forschungspraktischen Zusammenhängen (z. B. Interviewführung) zum Einsatz bringen können.

Soziale Kompetenz, methodische Fähigkeiten und Innovationskompetenz
Die von in der Unternehmensberatung und in Fortbildungen in wirtschaftlichen Kontexten tätigen Lehrveranstaltungsleitern geführten Lehrveranstaltungen dieses Moduls sichern den angehenden Absolventen gegenüber den Abgängern von konkurrierenden Ausbildungsprogrammen bzw. gegenüber konkurrierenden Berufsgruppen durch praxisorientierte Förderung von Gesprächs- und Gruppenführungskompetenz einen Wettbewerbsvorteil am Arbeitsmarkt.

Lehr- und Lernformen
praktische Übungen mit Hausaufgaben

Voraussetzungen
Die im Studienplan vorgesehene Reihenfolge der Lehrveranstaltungen (Selbsterfahrung und Gesprächsführung) ist für die ersten zwei Semester unbedingt einzuhalten.

Arbeitsaufwand
25 ECTS / 24 SWS (Präsenz); insgesamt 625 Arbeitsstunden; davon 360 Einheiten (= 270 Stunden) Präsenzzeit

Prüfungsform
Schriftliche Abschlussprüfung; Integrierte Lehrveranstaltungen sind gleichzeitig auch Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter

Dauer
1. bis 6. Semester

Stellung im Studienplan
Die einzelnen praxisorientierten Lehrveranstaltungen „begleiten“ das Studium der psychologischen Fächer über alle sechs Semester hinweg