Modul 4 Psychologische Diagnostik

Lehrveranstaltungen Typ SWS ECTS Semester
Psychologische Diagnostik I VO/UE 3 5 5
Psychologische Diagnostik II VO/UE 3 5 6

Fachliche und methodische Kenntnisse
In den Lehrveranstaltungen des Moduls werden die Studierenden mit den Grundlagen psychologischer Diagnostik vertraut gemacht. Sie lernen die Gütekriterien psychologischer Testuntersuchungen (unter besonderer Beachtung von Aspekten wie culture-fairness, gender-fairness und dem soziokulturellen Entstehungs- und Anwendungskontext von Testverfahren) kennen und Besonderheiten der Untersucher-Probanden-Interaktion kritisch reflektieren. Die für die psychologische Praxis wesentlichen Untersuchungsverfahren aus dem Bereich der Leistungs- und Persönlichkeitsdiagnostik sind ihnen bekannt.

Kognitive und praktische Fertigkeiten
Die Studierenden wissen über die einzelnen Verfahrensschritte psychologischer Diagnostik Bescheid und haben eine Fülle von Testverfahren wechselseitig aneinander ausprobiert. In den Übungsteilen werden die bisher erworbenen wissenschaftlichen Kompetenzen durch Referate und kleine schriftliche Arbeiten weiter vertieft.

Soziale Kompetenz, methodische Fähigkeiten und Innovationskompetenz
Die Studierenden wissen um die gesellschaftliche Funktion und damit auch um die gesellschaftliche Verantwortung psychologisch-diagnostischer Tätigkeit Bescheid. Sie sind also imstande, die Möglichkeiten psychologischer Diagnostik (und zwar im Sinne der ihr inhärenten positiven und negativen Potentiale) kritisch, d. h. auch auf ihre politische Dimension hin, zu beurteilen.

Lehr- und Lernformen
Vorlesungs- und Übungsteile (mit Eigenstudium von Originaltexten; Referaten; kleinen schriftlichen Arbeiten) miteinander kombinierende Integrative Lehrveranstaltungen

Voraussetzungen
keine; es wird empfohlen, die im Studienplan vorgesehene Reihenfolge der Lehrveranstaltungen (Teil I vor Teil II) einzuhalten.

Arbeitsaufwand
10 ECTS / 6 SWS (Präsenz); insgesamt 250 Arbeitsstunden; davon 90 Einheiten (= 67,5 Stunden) Präsenzzeit

Prüfungsform
Schriftliche Abschlussprüfung; Integrierte Lehrveranstaltungen sind gleichzeitig auch Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter

Dauer
5. und 6. Semester

Stellung im Studienplan
Die Lehrveranstaltungen in diesem Modul vermitteln und vertiefen einschlägiges fachliches Grundlagenwissen. Ausdrücklich ist zu betonen, dass sie eine auf die berufliche Tätigkeit bloß vorbereitende Aufgabe haben. Die praktische Ausbildung für klinisch-psychologische aber auch wirtschaftspsychologische Anwendungen hat in den entsprechenden Programmteilen der konsekutiven Masterprogramme zu erfolgen.