Modul 2 Entwicklungs- und Bildungspsychologie

Lehrveranstaltungen Typ SWS ECTS Semester
Entwicklungs- und Bildungspsychologie I VO/UE 3 5 3
Entwicklungs- und Bildungspsychologie II VO/UE 3 5 4

Fachliche und methodische Kenntnisse
In den Lehrveranstaltungen des Moduls werden die Studierenden mit ausgewählten Kapiteln der Entwicklungs- und Bildungspsychologie vertraut gemacht. Dabei lernen sie unterschiedliche theoretische und methodische Zugänge kennen und in umfassende historische und wissenschaftstheoretische Zusammenhänge einordnen.

Kognitive und praktische Fertigkeiten
Die Studierenden lernen die gegenwärtige Praxis psychologischer Forschung auf diesem Gebiet anhand von ausgewählter Fachliteratur kennen, die sie sich mit Unterstützung der Lehrveranstaltungsleiter selbständig erarbeiten. Sie sind dazu in der Lage, themenspezifisch wissenschaftliche Fragestellungen zu formulieren und geeignete einfache Untersuchungsdesigns zu entwickeln.

Soziale Kompetenz, methodische Fähigkeiten und Innovationskompetenz
Die Studierenden verstehen die Problemstellungen der Entwicklungs- und Bildungspsychologie in ihrer gesellschaftlichen und kulturellen Bedingtheit. Sie lernen die Bedingungen und den Ablauf wissenschaftlicher Kooperation in der Entwicklung von Forschungsideen kennen und sind imstande, verschiedene Forschungsfragen auf ihre theoretische Relevanz und auf ihre empirische Umsetzbarkeit hin kritisch einzuschätzen.

Lehr- und Lernformen
Vorlesungs- und Übungsteile (mit Eigenstudium von Originaltexten; Referaten; kleinen schriftlichen Arbeiten) miteinander kombinierende Integrative Lehrveranstaltungen

Voraussetzungen
keine; es wird empfohlen, die im Studienplan vorgesehene Reihenfolge der Lehrveranstaltungen (Teil I vor Teil II) einzuhalten.

Arbeitsaufwand
10 ECTS / 6 SWS (Präsenz); insgesamt 250 Arbeitsstunden; davon 90 Einheiten (= 67,5 Stunden) Präsenzzeit;

Prüfungsform
Schriftliche Abschlussprüfung; Integrierte Lehrveranstaltungen sind gleichzeitig auch Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter

Dauer
3. und 4. Semester

Stellung im Studienplan
Die Lehrveranstaltungen in diesem Modul vermitteln und vertiefen einschlägiges fachliches Grundlagenwissen. Zudem werden die in den Lehrveranstaltungen „Techniken wissenschaftlichen Arbeitens“ und „Wissenschaftliches Schreiben“ (Modul 6: „Wissenschaftliche Schlüsselqualifikationen“) erworbenen Kompetenzen in den Übungsteilen angewendet und damit praktisch erprobt. In der Entwicklung einfacher Forschungsfragen kommen außerdem die in den Lehrveranstaltungen im Modul 5 „Sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden“ angeeigneten bzw. anzueignenden Kenntnisse über quantitative und qualitative Forschungsstrategien zum Tragen.